Unsere Einsätze des Jahres 2009

Zurück
Zurück
Nr.DatumUhrzeitEinsatzmeldung
105.01.200911:40Verkehrsunfall L465, Fahrtrichtung Landstuhl
Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen kurz vor den Mammutbäumen in Fahrtrichtung Landstuhl.
Nr.DatumUhrzeitEinsatzmeldung
302.03.200922:25Wohnungsbrand Buchholz
Bereitstellung von Atemschutzgeräteträgern.
Nr.DatumUhrzeitEinsatzmeldung
419.03.200916:35Garagenbrand mit 3 PKW, Zweibrückerstr., Martinshöhe
In einer Garage eines landwirtschaftlichen Anwesens brach an diesem Nachmittag an einem neuen PKW ein Feuer aus, welches rasant auf zwei
weitere abgestellte Fahrzeuge übergriff. Während der Erstangriff mit einem Schnellangriff erfolgte, zog der Besitzer der Fahrzeuge diese mit
einem Schlepper aus der Garage. Dadurch konnten die PKW ausserhalb mittels Atemschutz und Mittelschaumrohr abgelöscht werden. Der Ga-
ragentrakt wurde sehr stark in Mitleidenschaft gezogen, ein Übergreifen auf das benachbarte Wohnhaus konnte allerdings verhindert werden.
Nr.DatumUhrzeitEinsatzmeldung
1225.07.200909:30Brandmeldeanlage Pfälzer Arbeiterkolonie Schernau
Brandmeldeanlage wurde ausgelöst durch einen "Warmduscher" :-).
Nr.DatumUhrzeitEinsatzmeldung
1522.08.200908:31Brandmeldeanlage Pfälzer Arbeiterkolonie Schernau
Deja Vu - Brandmeldeanlage wurde ausgelöst durch einen "Warmduscher" :-).
Nr.DatumUhrzeitEinsatzmeldung
1629.08.200900:38Brennende Strohballen in einer Scheune, Wiesbach
Hier möchte ich auf die Homepage der Feuerwehr Lambsborn verweisen!
Nr.DatumUhrzeitEinsatzmeldung
2225.12.200908:31Brennender Traktor in Scheune, Gerhardsbrunn
Am Morgen des ersten Weihnachtsfei(u)ertages wurden wir zu einem Fahrzeugbrand in einer Scheune in der Adam-Müller-Str. nach Gerhards-
brunn gerufen. Dort war ein länger nicht mehr genutzter Traktor in Brand geraten. Wir löschten den Traktor mit dem Schnellangriff unter Atemschutz
ab und konnten so ein Übergreifen des Feuers auf die Scheune verhindern. Die FF Lambsborn unterstütze uns mit einem Sicherungstrupp, die FF
Miesau mit ihrem ELW. Weitere anfahrende Kräfte aus Miesau und Landstuhl konnten die Alarmfahrt abbrechen.